Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Düsseldorf
+49 (0)211 90 19 70
info[at]vivaneo-duesseldorf.de

Berlin
+49 (0)30 20 62 67 20
info[at]vivaneo-berlin.de

Wiesbaden
+49 (0)611 97 63 20
info[at]vivaneo-wiesbaden.de

Frankfurt
+49 (0)69 96 86 96 99
info[at]vivaneo-frankfurt.de

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Richtig Essen bei Kinderwunsch

31. Januar 2019


Das Alter der Frau und ihrer Eizellen sind die stärksten Erfolgsfaktoren bei Kinderwunsch. Sowohl bei reproduktiver Medizin, als auch bei natürlichen Schwangerschaften. Aber es gibt noch andere Aspekte wie das Gewicht, die den Erfolg bei dem Wunsch nach einem Kind ausbremsen können. Übermäßige und zu geringe Körperfülle oder eine totale Fehlernährung können die Fruchtbarkeit verringern. 
 
Wie passiert das? Starkes Übergewicht verändert den Stoffwechsel auf molekularer Ebene und damit den Hormonhaushalt. Das wiederum kann die Chance auf eine erfolgreiche Schwangerschaft senken. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie durch künstliche Befruchtung oder auf natürlichem Wege entstanden ist. Es gibt Hinweise darauf, dass bereits fünf bis zehn Prozent Gewichtsreduktion die Insulinresistenz und den Hormonhaushalt verbessert. Beides Punkte, die die Möglichkeit einer Schwangerschaft steigern. Extremes Hungern allerdings verschlechtert die Chance auf Erfolg wieder. Genauso wie starkes Untergewicht und Mangelernährung, da sie ebenfalls den Hormonhaushalt negativ beeinflussen.

Bleibt die Frage, was man dagegen tun kann. Auslöser für schlechte Ernährung sind manchmal einfach Unkenntnis, extreme Diäten, Fehlinformationen, Essstörungen und Nahrungsphobien. Dabei verleitet das Internet grade bei Kinderwunsch oft zu falschen Essensempfehlungen. Patienten, die einen ordentlichen Ernährungsplan aufstellen möchten, surfen nach Ratschlägen und befolgen manchmal eher absurde Menüideen. Wie das übermäßige Essen eines Lebensmittels und die absolute Meidung eines anderen. Die Unterteilung in gute oder schlechte Speisen ist aber wissenschaftlich gesehen unsinnig. Dabei entsteht eher ein Mangel oder eine Überversorgung. Eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Verhältnis zum Essen hingegen sind hilfreiche Punkte für eine erfolgreiche Behandlung bei Kinderwunsch. Wie also kann man seinen Speiseplan verbessern und etwas zu- oder abnehmen?

Bei extremen Gewichtsproblemen sollten Sie sich professionelle Ernährungshilfe zu suchen. Unseren Kliniken helfen gerne dabei.
Wenn Sie Ihren Essensplan einfach aufpolieren möchte, sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass eine eiweiß- und vitaminreiche Kost empfehlenswerter ist als Fette und Kohlehydrate. Letztere verstecken sich in Brot, Zucker, Mehlspeisen sowie Kartoffeln und sollten ebenso wie Fette in Schmalz, Öl oder Butter nur in geringen Mengen auf dem Speiseplan stehen. Das gilt besonders bei höherem Körpergewicht. Vollständig verzichten sollten Sie darauf trotzdem nicht, da dies wieder zu einem Mangel oder zu Heißhungerattacken führen kann. Achten Sie einfach bei Kohlehydraten auf Vollkornprodukte und essen Sie seltener fetthaltige Speisen.
Außerdem hilft bei Kinderwunsch proteinreiche Nahrung. Dabei stecken tierische Eiweiße in Magerquark, Fleisch, Fisch und Ei. Proteine aus vegetarischer Ernährung sind in Samen, Bohnen, Soja, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten wie Erbsen oder Linsen und Gemüse zu finden.
Dass ausreichend Obst und Gemüse auf der Speisekarte stehen, sollte selbstverständlich sein.
In den Tagen rund um die Kinderwunschbehandlung steigt oft die Aufregung. Für diese Zeit können Sie sich bereits im Vorfeld einen Plan zurechtlegen, um vor lauter Ablenkung das Essen nicht zu vergessen. 
Um fit und ausgeruht zu sein, achten Sie zusätzlich auf erholsamen Schlaf, ein sanftes Sportprogramm und trinken Sie ausreichend Wasser. Für natürliche und künstlich herbeigeführte Schwangerschaften wird die Extraaufnahme von 400 mcg Folsäure empfohlen. Mit der Einnahme kann man beginnen, sobald der Kinderwunsch in Angriff genommen wird.
Alkohol, Tabak und natürlich jedwede Art von Drogen sind selbstverständlich tabu. Auch für den Mann bedeutet der Verzicht eine mögliche Verbesserung der Chance auf Erfolg beim Kinderwunsch. Generell ist es von Vorteil gesünder zu leben – unabhängig vom Kinderwunsch. Aber gerade für Paare mit Kinderwunsch und Kindern ist ein gesunder, belastbarer und widerstandsfähiger Körper von essentiellem Wert.

Falls Sie bereits vor der Schwangerschaft Probleme mit dem Gewicht hatten, sollten Sie sich von einem Profi einen Ernährungsplan für die Schwangerschaft aufstellen lassen. So verhindern Sie einen negativen Einfluss durch Fehlernährung. Eine leichte Zunahme ist normal beziehungsweise notwendig. Zuviel oder zu wenig können wieder kontraproduktiv sein. Auf diesem Weg können sie ein gesundes Verhältnis zum Essen wieder erlernen und später an Ihr Kind weitergeben.

Auch in der Zeit nach der Geburt hilft ein Essensplan, wenn das Gewicht langsam zurückgehen soll. Lassen Sie sich und Ihrem Körper Zeit um sich von der Schwangerschaft zu erholen und setzen Sie sich nicht unter Druck. Wer stillt, sollte darauf achten, dass der Energiebedarf ausreichend gedeckt wird und die Versorgung mit den notwendigen Nährstoffen gewährleistet ist. Wenn Sie unsicher sind, kann auch hier professionelle Unterstützung helfen. 

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

Unsere Öffnungszeiten:


Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
+49 (0)211 90 19 70

Berlin
+49 (0)30 20 62 67 20

Wiesbaden
+49 (0)611 97 63 20

Frankfurt
+49 (0)69 96 86 96 99

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!