"/>
Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84
info[at]vivaneo-duesseldorf.de

Berlin
 +49 (0) 30 22 37 69 63
info[at]vivaneo-berlin.de

Wiesbaden
 +49 (0) 611 94 49 95 10
info[at]vivaneo-wiesbaden.de

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61
info[at]vivaneo-frankfurt.de

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

PCOS-Therapie: Knochen nicht beeinträchtigt

10. April 2015


Bei jungen Mädchen, die sich aufgrund eines polyzystischen Ovarialsyndroms (PCOS) einer antiandrogenen Therapie unterziehen, sind über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren keine signifikanten Veränderungen von Knochendichte und –geometrie zu beobachten. Ärzte der Münchener Ludwig-Maximilians-Universität untersuchten in einer Studie den Einfluss einer antiandrogenen Therapie auf die Dichte und Geometrie der Knochen von 38 jungen Patientinnen. Die Therapie erfolgte in 17 Fällen ausschließlich mit Metformin und in 21 Fällen zusätzlich mit einer antiandrogenen Komponente (bestehend aus einer antiandrogenen Pille und Flutamid, einem Antiandrogen in einer geringen Dosierung). Weder innerhalb noch zwischen den beiden Therapieoptionen habe es signifikante Veränderungen im Hinblick auf Parameter von Knochendichte und –geometrie gegeben. ÄP Gynäkologie 4_2012: 13

Beitrag teilen

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

Unsere Öffnungszeiten:


Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84

Berlin
☎ +49 (0) 30 22 37 69 63

Wiesbaden
☎ +49 (0) 611 94 49 95 10

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!