"/>
Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84

Berlin
 +49 (0) 30 22 37 69 63

Wiesbaden
 +49 (0) 611 94 49 95 10

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kinderlosigkeit durch Adenomyose - was heute bekannt ist

10. April 2015


Die Adenomyose wird definiert als eine gutartige Invasion der Gebärmutterschleimhaut in die Gebärmutterwand, die einen diffus vergrößerten Uterus hervorruft. Es handelt sich um eine Form der Endometriose. Der Verdacht, dass eine Adenomyose eine eingeschränkte Fruchtbarkeit hervorruft, besteht schon lange. Bei der Endometriose ist eine Assoziation mit Infertilität so gut wie sicher. Epidemiologische Daten zur Assoziation von Adenomyose mit Infertilität fehlen. Auf eine Assoziation weisen aber Berichte von infertilen Frauen hin, die nach Adenomyose-Behandlung schwanger wurden. In Fallbeispielen oder kleinen Serien waren hierfür GnRH-Analoga allein oder mit chirurgischen Eingriffen eingesetzt worden. Derzeit lässt sich aber nicht schlüssig zeigen, dass eine Adenomyose zu Subfertilität oder Infertilität führen kann. Endgültige Antworten müssen kontrollierte klinische Untersuchungen liefern. Gyn-Depesche 4/2012: 12.

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

Unsere Öffnungszeiten:


Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84

Berlin
☎ +49 (0) 30 22 37 69 63

Wiesbaden
☎ +49 (0) 611 94 49 95 10

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!