"/>
Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84
info[at]vivaneo-duesseldorf.de

Berlin
 +49 (0) 30 22 37 69 63
info[at]vivaneo-berlin.de

Wiesbaden
 +49 (0) 611 94 49 95 10
info[at]vivaneo-wiesbaden.de

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61
info[at]vivaneo-frankfurt.de

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Fehlgeburten und Schilddrüse

09. Oktober 2014


Der Einfluss der Schilddrüsenfunktion auf die Fruchtbarkeit ist bekannt.

Britische Wissenschaftler haben die Krankengeschichte von fast 8.000 Frauen und den Verlauf von mehr als 1.000 Schwangerschaften hinsichtlich der Schilddrüsenfunktion und dem Auftreten von Fehlgeburten untersucht. Alle Frauen haben wegen schon vor der Schwangerschaft bekannter Schilddrüsenunterfunktion das Schilddrüsenhormon L-Thyroxin eingenommen.Trotzdem lag der TSH-Spiegel bei etwa jeder 2. Frau über 2,5 mU/l. Bei diesen Patienten konnte ein zunehmendes Risiko für eine Fehlgeburt festgestellt werden. Signifikant erhöht war die Abort-häufigkeit jedoch erst in der Gruppe der Frauen mit TSH-Werten über 4,5 mU/l (verdoppelt). Ab Werten von 10,0 mU/l war das Risiko für eine Fehlgeburt bereits 4 x so hoch.Aus den Ergebnissen kann abgeleitet werden, dass der TSH-Spiegel in der Schwangerschaft möglichst unter 2,5 mU/l liegen sollte. Bei drohender oder bestehender Schilddrüsenunterfunktion muss deshalb eine rechtzeitige und ausreichende Behandlung mit L-Thyroxin erfolgen.Taylor et al: TSH levels and Risk of Miscarriage in Women on Long-Term Levothyroxine: A Community-Based Study. J. Clin Endocrinol Metab. 2014 Jul 24: jc20141954.

Beitrag teilen

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

Unsere Öffnungszeiten:


Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84

Berlin
☎ +49 (0) 30 22 37 69 63

Wiesbaden
☎ +49 (0) 611 94 49 95 10

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!