Prof. Dr. med. Inka Wiegratz

Leitende Reproduktionsmedizinerin

Spezialistin für:

  • Reproduktionsmedizin
  • Ambulante Operationen
  • Psychosomatische Grundversorgung

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 15:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +49 (0)69 96 86 96 99

✉ info[at]vivaneo-frankfurt.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Lebenslauf und Erfahrung

seit 2016Ärztliche Leiterin des MVZ VivaNeo Kinderwunschpraxis Frankfurt

2014- 2016Ärztliche Leiterin der Kinderwunschpraxis am Goetheplatz, Frankfurt

seit 2013Ärztin im MVZ Kinderwunschzentrum Wiesbaden

2011Erteilung der vollen Weiterbildungsermächtigung für den Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin der LÄK Hessen

2011Ernennung zur apl.-Professorin des Fachbereichs Medizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

2009Ernennung zum Prüfungsausschussmitglied der LÄK Hessen

2007-2012Leiterin der Schwerpunkts Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main

2005Habilitation im Fachbereich Medizin mit dem Thema "Klinische und metabolische Wirkungen synthetischer Sexualsteroide unter besonderer Berücksichtigung neuer Gestagene"

2003Fakultative Weiterbildung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

1998-2007Fachärztin Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main

1992-1998Facharztausbildung Gynäkologie und Geburtshilfe am Zentrum der Frauenheilkunde und Geburtshilfe der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main

1992Promotion im Fachbereich Humanmedizin der Universität Frankfurt am Main über das Thema "Wirkung zweier niedrig dosierter oraler Kontrazeptiva auf verschiedene Fettstoffwechselparameter bei 50 Frauen"

1992Approbation als Ärztin

1990-1992Ärztin im Praktikum im Zentrum der Frauenheilkunde und Geburtshilfe der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main

1983-1990Studium der Humanmedizin an der Universität Frankfurt am Main; Auslandspraktika in den U.S.A, Australien und Neuseeland

Unsere Patientenstimmen

"Wir waren aufgrund unserem seit über einem Jahr unerfüllten Kinderwunsch bei Frau Prof. Wiegratz. Einen Monat später war ich schwanger. Ich kann Frau Prof. Wiegratz nur wärmstens empfehlen. Man fühlt sich in ihrer Praxis sehr wohl, die Arzthelferinnen sind sehr nett. Was beim ersten Treffen mit Prof. Wiegratz uns direkt aufgefallen ist, war ihre auffallende Freundlichkeit. Zu jedem Zeitpunkt, ob beim Aufeinandertreffen im Flur oder im Sprechzimmer, ist Frau Prof Wiegratz uns gegenüber sehr freundlich und wirkte nie gehetzt oder gar unnahbar. Das Positivste an ihr ist letztlich aber vor allem die sehr strukturierte und systematische Vorgehensweise, die es so bei Ärzten sicher selten gibt. Vermutlich kommt es von ihrer großen Erfahrung und Expertise. Wir können Frau Prof. Wiegratz jedem nur herzlichst und ehrlich empfehlen. Letztlich ist aber auch klar, dass vor allem in der Kinderwunschbehandlung Geduld die Grundlage für alles ist. Für den Rest sorgt Frau. Prof. Wiegratz." 

Patientenstimme hinterlassen

Mitgliedschaften

seit 2016        Vorstandsmitglied der DMG

seit 2011        Mitglied des Zürcher Gesprächskreises für Hormone

2013 - 2015   CME-Herausgeberin der Zeitschrift Gynäkologische Endokrinologie

2011 - 2013   Vizepräsidentin der DMG

2008 - 2013   Vorstandsmitglied der Deutschen Menopause Gesellschaft (DMG)

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin (DGRM)

Auszug wissenschaftlicher Publikationen

Gesamte Publikationsliste als pdf downloaden

Effect of two oral contraceptives containing ethinylestradiol and gestodene or
norgestimate upon androgen parameters and serum binding proteins.

Wiegratz I, Jung-Hoffmann C, Kuhl H.
Contraception 1995;51:341-6

Überkreuz-Vergleich der Pharmakokinetik von Estradiol unter der Hormonsubstitution
mit Estradiolvalerat oder mikronisiertem Estradiol.

Wiegratz I, Fink T, Rohr UD, Lang E, Leukel P, Kuhl H.
Zentralbl Gynäkol 2001;123:505-12

lnhibition of low-density lipoprotein oxidation in vitro and ex vivo by several estrogens and oral contraceptives.

Wiegratz I, Hertwig B, Jung-Hoffmann C, Kuhl H.
Gynecol Endocrinol 1996;10:149-52

Auszug wissenschaftlicher Studien

Gesamte Studienliste als pdf downloaden

Multizentrische, prospektive, offene, nicht-interventionelle Studie zur Beurteilung der Wirkung von Ovaleap® auf die Schwangerschaftsrate und klinische Effekte sowie die Benutzerfreundlichkeit des Ovaleap®-Pens in der klinischen Routine der IVF- / ICSI-Behandlung bei 500 Frauen.

Randomisierte, prospektive, kontrollierte, multizentrische Studie zur Untersuchung eines hormonalen Kontrazeptivums mit  30 µg EE + 150 µg LNG in zwei verschiedenen Einnahmeregimes: Langzyklusbehandlung (84/7) versus konventionelle Behandlung (21/7) über ein Jahr. 

EudraCT-Nummer: 2012-004762-18

Studie zur Untersuchung der Tiefenentspannung bei Inseminationen und Embryotransfer

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Unsere Öffnungszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr

Fr: 08:00 - 15:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin

☎