+49 (0)69 96 86 96 99

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 15:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +49 (0)69 96 86 96 99

✉ info[at]vivaneo-frankfurt.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Beratung zu Behandlungsoptionen im VivaNeo-Kinderwunschzentrum Frankfurt

Ihre Therapieberatung in der VivaNeo-Kinderwunschklinik Frankfurt

Wenn Sie nicht schwanger werden, kann das viele Gründe haben. Meist sind mehrere Faktoren gemeinsam dafür verantwortlich, dass Sie Ihr Wunschkind bisher noch nicht bekommen konnten. Deshalb spielt das Patientengespräch bei uns im VivaNeo-Kinderwunschzentrum Frankfurt eine große Rolle, denn nicht selten bringen schon optimierte Zykluskontrolle und Geschlechtsverkehr zum richtigen Zeitpunkt den gewünschten Erfolg. Aber auch wenn tatsächlich eine Fertilitätsstörung bei der Frau, beim Mann oder bei beiden Partnern vorliegt, bietet die Reproduktionsmedizin heute viele therapeutische Optionen. Unser erfahrenes Team in der VivaNeo-Kinderwunschklinik Frankfurt wird Ihnen die beste Behandlung für Ihre individuelle Situation empfehlen und Sie im Behandlungsverlauf einfühlsam begleiten.

Breites Spektrum an Therapieoptionen in Ihrer VivaNeo-Kinderwunschpraxis:

Hormonbehandlung

Eine Hormonbehandlung fördert die Reifung der Eizellen vor der künstlichen Befruchtung. Zugleich hilft die Hormonbehandlung, den Eisprung genau zu steuern.

mehr Informationen 

Intrauterine Insemination (IUI)

Hat die Hormonstimulation den Eisprung der Frau ausgelöst, dann werden die aufbereiteten Spermien des Partners mit einem Katheter direkt in die Gebärmutter übertragen. Eine Insemination ist beispielsweise bei leichten Fertilitätsstörungen des Mannes eine erprobte Behandlungsmöglichkeit.

mehr Informationen 

In-vitro-Fertilisation (IVF)

Bei der IVF entnimmt Ihr Expertenteam im VivaNeo-Kinderwunschzentrum nach der hormonellen Stimulation die gereiften Eizellen der Frau. Diese werden dann mit etwa 50.000 aufbereiteten Spermien des Partners zusammengebracht. Die Befruchtung der Eizellen erfolgt also außerhalb des Körpers, aber aus eigener Kraft. Wenn sie gelingt, werden nach 2-5 Tagen meist zwei Embryonen in die Gebärmutter der Frau übertragen.

mehr Informationen 

Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Manchmal kann es jedoch sein, dass die Erfolgschancen einer IVF gering wären, weil zu wenige Spermien vorhanden sind. Dann können die nach der Hormonstimulation gewonnenen Eizellen im Labor durch Mikroinjektion gezielt mit jeweils einer Samenzelle befruchtet werden. Wie bei der IVF so werden auch bei der ICSI die entstandenen Embryonen in die Gebärmutter eingepflanzt.

mehr Informationen 

Embryotransfer

Die Übertragung der Embryonen, die durch künstliche Befruchtung gezeugt wurden, erfolgt mit einem sehr dünnen Katheter. Dieser wird durch die Scheide und den Muttermund in die Gebärmutterhöhle geführt. Die Frau empfindet dabei keine Schmerzen. Der ganze Vorgang ist schon nach wenigen Minuten abgeschlossen.

mehr Informationen 

Blastozystentransfer

Ein Embryo muss aber nicht unbedingt schon am zweiten oder dritten Tag nach der Empfängnis übertragen werden, wie bei IVF/ICSI üblich. Ihr VivaNeo-Expertenteam kann die Übertragung auch erst am fünften Tag vornehmen, wenn bereits das Blastozystenstadium erreicht ist. Damit ist die Chance auf eine Schwangerschaft sogar noch höher.

mehr Informationen 

Kryokonservierung

Manchmal werden bei der Hormonbehandlung mehr Eizellen gewonnen, als für einen IVF-/ICSI-Zyklus benötigt werden. In Ihrer VivaNeo-Kinderwunschklinik Frankfurt beraten wir Sie, wie diese weiteren Eizellen schonend eingefroren werden können. Sie können zu einem späteren Zeitpunkt bei einer weiteren künstlichen Befruchtung zum Einsatz kommen.

mehr Informationen 

TESE/MESA

Wenn sich keine befruchtungsfähigen Spermien im Samenerguss des Mannes befinden, dann können möglicherweise Spermien aus den Nebenhoden (MESA) oder durch eine Biopsie aus dem Hodengewebe (TESE) entnommen werden. Auch damit kann eine künstliche Befruchtung per ICSI durchgeführt werden.

mehr Informationen 

Zu welchen weiteren Behandlungsmöglichkeiten werde ich in der Kinderwunschpraxis Frankfurt beraten?

Nicht in jedem Fall sind medizinische Gründe oder Fruchtbarkeitsprobleme der Grund für die Behandlung in unserem Kinderwunschzentrum. Auch bei darüber hinausgehenden Aspekten eines Kinderwunsches sind wir gern für Sie da.

Social Freezing

Frauen im fruchtbaren Alter haben die Möglichkeit, unbefruchtete Eizellen einzufrieren. Damit lässt sich die Chance auf eine Schwangerschaft in späteren Lebensjahren erhöhen. Diese Behandlungsmethode wurde ursprünglich für Krebspatientinnen entwickelt. Heute nutzen jedoch auch viele gesunde jüngere Frauen diese Technik, um ihre Familienplanung auf später zu verschieben. 

mehr Informationen 

Samenspende

Eine künstliche Befruchtung mit Spendersamen kann heterosexuellen Paaren mit Fertilitätsproblemen oder gleichgeschlechtlichen Partnern zum Wunschkind verhelfen. Mit einem Pool von 150 geprüften Spendern bietet die VivaNeo Sperm Bank GmbH das passende Profil für Ihren Kinderwunsch.

mehr Informationen 

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Unsere Öffnungszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr

Fr: 08:00 - 15:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin

☎