Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84
info[at]vivaneo-duesseldorf.de

Berlin
 +49 (0) 30 22 37 69 63
info[at]vivaneo-berlin.de

Wiesbaden
 +49 (0) 611 94 49 95 10
info[at]vivaneo-wiesbaden.de

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61
info[at]vivaneo-frankfurt.de

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Business look! Kind und Karriere

05. Dezember 2017


Kind und Karriere
GANZ NACH PLAN?


Wer sich im Bekanntenkreis umhört oder selbst betroffen ist, der weiß: Fruchtbarkeit ist keine Selbstverständlichkeit und der Weg zum Wunschbaby kann sich als steinig erweisen.

 Längere Ausbildungszeiten, Auslandsaufenthalte, erste Karriereschritte: Unser Kinderwunsch verschiebt sich immer weiter nach hinten. Wenn dann auch noch zum biologisch richtigen Zeitpunkt kein geeigneter Partner vorhanden ist, kann sich ein Zeitfenster schnell schließen, denn ab dem 30. Lebensjahr der Frau nimmt die Fruchtbarkeit bereits ab, ab dem 40. Lebensjahr ist die Qualität der Eizellen deutlich eingeschränkt. Die VivaNeo-Kinderwunschkliniken decken das gesamte Spektrum der Reproduktionsmedizin ab und begleiten Paare mit Kinderwunsch von der Erstberatung bis hin zur erfolgreichen Schwangerschaft.



Dr. Astrid Kaltenböck leitet seit kurzem die VivaNeo-Standorte in Wien.

B-look: Frau Dr. Kaltenböck, Sie sind seit kurzem bei VivaNeo mit an Bord, wie sehen Ihre Aufgaben aus?
Dr. Astrid Kaltenböck: Ich bin verantwortlich für die Wiener Standorte der VivaNeo- Kinderwunschklinik Dr. Loimer, d.h. sowohl für die organisatorische und operative Führung als auch für strategische Projekte innerhalb der VivaNeo-Gruppe in Österreich. Wir führen momentan 3 Kinderwunschkliniken in Österreich: Wien, Wels und Klagenfurt.

Warum ist das für Sie der ideale Job und was ist die Herausforderung daran?

Dr. Kaltenböck: Aufgrund meiner langjährigen globalen Managementerfahrung in den Bereichen Forschung und Entwicklung in der Biotech- und Pharmaindustrie bringe ich auch das nötige fachliche Verständnis für medizinische Themen mit. Ich sehe ein großes Entwicklungsfeld und Potenzial in der Thematik Kinderwunsch. Das Thema Kinderwunsch ist so positiv behaftet – es können Herzenswünsche und Sehnsüchte erfüllt werden. Wir sind so nah am Menschen und jeden Tag berührt uns das, was wir erleben. Natürlich fiebern wir auch immer mit, dass alles klappt. Die Erfolgsrate in unseren Kliniken liegt bei über 50 Prozent! Wir freuen uns mit jeder Frau und jedem Paar über eine geglückte Schwangerschaft.

Was macht VivaNeo aus und warum sollten sich Paare für die VivaNeo-Kinderwunschkliniken entscheiden?

Dr. Kaltenböck: Die VivaNeo-Gruppe ist aus der Vision heraus entstanden, ein Netzwerk von gemeinsam arbeitenden Kinderwunschzentren zu schaffen. VivaNeo steht für ein renommiertes Team, das sich aus einer Vielzahl an internationalen Reproduktionsmedizinern und Embryologen zusammensetzt, die miteinander kooperieren und in ständigem Wissensund Erfahrungsaustausch stehen. Als Gruppe von 10 Kliniken in Deutschland, Dänemark, Österreich und den Niederlanden streben wir nach gesamtheitlicher Exzellenz, sowohl in der Medizin als auch im Patientenservice. Aufgrund unserer Größe ist es uns möglich, unseren PatientInnen ein lückenloses Service zu bieten. Das geht von der telefonischen Erreichbarkeit über kurze Wartezeiten und einer einfühlsamen Betreuung der Frauen und Paare bis hin zu exzellenten EmbryologInnen und MedizinerInnen und höchsten internationalen Standards im IVF-Labor. Wir sind Experten in dem, was wir tun, aber natürlich wollen wir uns zum Wohle unserer PatientInnen laufend verbessern und weiterentwickeln. Ganz aktuell bietet die VivaNeo-Gruppe eine neuartige Timelapse-Technologie an, die es uns ermöglicht, die Entwicklungsphase der Embryonen noch besser beobachten zu können.



Dr. Leonhard Loimer, Geschäftsführer & Leitender Arzt der VivaNeo-Kinderwunschkliniken Wien und Wels mit zwei Wunschkindern.

Herr Dr. Loimer, Sie sind Reproduktionsmediziner. Können Sie uns erklären, warum es mit dem Schwangerwerden oft  nicht so klappt, wie wir uns das vorstellen?

Dr. Leonhard Loimer: Menschen entscheiden sich grundsätzlich immer später für ein Kind. Wir fühlen uns länger fit, sehen länger jung aus, fühlen uns länger jung. Allerdings sind unsere biologischen Grenzen weiterhin nicht aufgehoben, auch wenn wir heute den Zeitpunkt einer Schwangerschaft durch moderne Verhütungsmethoden besser selbst bestimmen können. Von unerfülltem Kinderwunsch spricht man, wenn nach 12 Monaten regelmäßigen, ungeschützten Verkehrs keine Schwangerschaft eingetreten ist. Etwa 80 Prozent der Frauen werden innerhalb eines Jahres mit unserer Hilfe schwanger, bei 20 Prozent klappt es nicht.

Wann soll sich ein Paar mit unerfülltem Kinderwunsch an VivaNeo wenden?

Dr. Loimer: Wir können sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Fruchtbarkeitsdefiziten die Chancen auf eine Schwangerschaft deutlich erhöhen. Empfohlen wird eine Behandlung, wenn beim Mann eine eingeschränkte Spermienqualität oder Spermienfunktion vorliegt, bei Funktionsstörungen der Eileiter der Frau, bei Endometriose (Ansiedlung von Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter), bei polyzystischem Ovarialsyndrom (PCO), bei immunologischen Ursachen, aber auch bei Unfruchtbarkeit ohne erkennbare Ursachen.

Wie sieht der Ablauf einer Kinderwunschtherapie aus?

Dr. Loimer: Zunächst findet ein gemeinsames Erstgespräch mit dem Paar mit unerfülltem Kinderwunsch und unseren VivaNeo-Reproduktions-ExpertInnen statt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich in einem ersten Schritt online und völlig anonym beraten zu lassen. Auch Skype-Gespräche sind möglich. Gemeinsam werden individuelle therapeutische Vorgehensweisen besprochen.

Was genau versteht man unter IVF?

Dr. Loimer: Unter In-Vitro-Fertilisation – kurz IVF – versteht man die Befruchtung außerhalb des menschlichen Körpers. Hierzu lässt man durch medikamentöse Unterstützung gleichzeitig mehrere Eizellen heranreifen, meistens zwischen 7 und 15 Stück. Die reifen Eizellen werden zur Zyklusmitte unter einer kurzen Narkose mit einer feinen Nadel der Frau entnommen. Anschließend wird durch Anwendung einer der gängigen IVF-Methoden eine Vereinigung von Ei- und Samenzelle außerhalb des Körpers herbeigeführt. Nach einer Entwicklungszeit von 3 bis 5 Tagen können ein bis zwei Embryonen in die Gebärmutter eingesezt werden. Sollten weitere Embryonen eine gute Qualität aufweisen, können diese für einen späteren Zeitpunkt für eine erneute Kinderwunschbehandlung kryokonserviert werden (das Einfrieren in flüssigem Stickstoff). Bereits nach zwei Wochen kann ein Schwangerschaftstest gemacht werden. Die positive Schwangerschaftsrate beträgt im Durchschnitt über 50 Prozent.

VivaNeo in Österreich:

• Wien 14., Hadikgasse 82, Tel.: +43 / (0) 18 94 63 30
• Wien 3., Marxergasse 7/13, Tel: +43 / (0) 13 58 65 22 
• Wels, Traunufer Arkade 1, Thalheim bei Wels, Tel.: +43 / (0) 72 42 24 07 18 6
• Klagenfurt, Linsengasse 46, Tel.: +43 / (0) 46 35 40 50 33

Download des Presseberichtes


Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Kontaktformular

Unsere Öffnungszeiten:


Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Düsseldorf
 +49 (0) 211 94 62 90 84

Berlin
☎ +49 (0) 30 22 37 69 63

Wiesbaden
☎ +49 (0) 611 94 49 95 10

Frankfurt
 +49 (0) 69 87 40 79 61

✉ office[at]vivaneo.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!