+43 (0) 135 862 930

Chirurgische Möglichkeiten bei Kinderwunsch

Nach dem Eisprung muss eine Eizelle befruchtet werden, damit eine Schwangerschaft beginnt. Stellt sich nach längerem Versuchen keine Schwangerschaft ein, kann es unterschiedliche Gründe für die ungewollte Kinderlosigkeit geben. In einigen Fällen ist zum Beispiel ein Ungleichgewicht der Hormone  die Ursache für eine vorübergehende Unfruchtbarkeit. Darüber hinaus gibt es jedoch auch die Möglichkeit, dass Verwachsungen in der Gebärmutter oder an den Eierstöcken ein Zusammentreffen von Eizelle und Spermium verhindern. In diesem Fall kann ein chirurgischer Eingriff helfen, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. In der Kinderwunschklinik Dr. Loimer im Standort Wien Mitte stellen wir nach einer ausführlichen Untersuchung die Ursache für Ihre ungewollte Unfruchtbarkeit fest und empfehlen Ihnen dann mögliche Schritte in Ihrer Kinderwunschbehandlung.

Myome und Zysten als Ursache von Unfruchtbarkeit

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum ein Myom oder eine Zyste in der Gebärmutter bzw. an den Eierstöcken entsteht. Durch eine genaue Untersuchung per Ultraschall werden Sie von unseren Ärzten in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer in der Außenstelle Wien Mitte untersucht und ein individueller Behandlungsplan festgelegt.

Myome - Wucherungen in der Gebärmutter

Ein Myom ist eine gutartige Wucherung in der Muskelschicht der Gebärmutter. Liegt das Myom so ungünstig, dass zum Beispiel ein Zusammentreffen von Eizelle und Spermium verhindert wird, kann es hilfreich sein, die Wucherung zu entfernen. In der Kinderwunschklinik Dr. Loimer Wien Standort Wien Mitte führen wir die Behandlung während einer Gebärmutterspiegelung oder durch die Bauchdecke hindurch aus. Unsere erfahrenen Ärzte werden Sie beraten, welcher Eingriff für Ihren Fall am besten geeignet ist.

Zysten

Die Entstehung von Zysten kann unterschiedliche Ursachen haben. Oft wächst die Zyste zyklusabhängig bzw. hormonabhängig. Wird eine Eizelle nach dem Eisprung nicht befruchtet, flacht der Hormonspiegel ab und die Zyste bildet sich von alleine zurück. Wird die Erfolgsaussicht auf eine Schwangerschaft durch die Zyste eingeschränkt, kann es von Vorteil sein, sie chirurgisch zu entfernen. 

Endometriose

Bei der Endometriose  sondern sich Teile der Gebärmutterschleimhaut ab und wachsen zum Beispiel an den Eierstöcke oder in den Eileitern an. Da sie am normalen Menstruationszyklus teilnehmen, bluten sie ganz natürlich, wenn die Eizelle nicht befruchtet wurde. Das Blut kann allerdings nicht abfließen und es bilden sich Zysten, die sogenannten Schokoladenzysten. Wenn Sie von Endometriose betroffen sind, empfehlen wir Ihnen in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer in der Außenstelle Wien Mitte in der Regel eine operative Entfernung der Zysten.

Chirurgische Eingriffe in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer im Standort Wien Mitte

Durch eine genaue Untersuchung stellen unsere Ärzte in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer im Standort Wien Mitte fest, welche Ursachen in Ihrem individuellen Fall vorliegen. So können wir feststellen, ob Verwachsungen, Verklebungen oder auch verschlossene Eileiter der Grund für Ihre Unfruchtbarkeit sein können. Aufgrund der Diagnose entwickeln wir Ihren persönlichen Behandlungsplan und erklären Ihnen ggf., welche chirurgischen Möglichkeiten Sie bei Ihrer Kinderwunschbehandlung haben. 

Weitere interessante Themen für Sie