+43 (0) 135 86 346

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)1 358 634 6

✉ office[at]vivaneo-wien.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr Weg zu uns!

Kryokonservierung

Das Einfrieren von Zellen und Zellgewebe ist in der Reproduktionsmedizin eine gängige Praxis, die schon seit den 1980er-Jahren erfolgreich angewandt wird. Es gibt unterschiedliche Beweggründe, warum sich Paare oder Frauen ohne Partner zu diesem Schritt entscheiden:

  • Zur Konservierung von befruchteten Eizellen, wenn sich bei einer IVF  mehr gesunde Embryonen entwickelt haben, als für den Transfer nötig sind.
  • Zur Bevorratung befruchtungsfähiger Samenzellen oder gesunder Eizellen bei Krebspatienten und -patientinnen, denen durch die Tumorbehandlung oder die Chemotherapie Unfruchtbarkeit droht.
  • Zur Konservierung gesunder Eizellen bei Frauen im fruchtbarsten Alter, die aus sozialen oder karrieretechnischen Gründen erst zu einem späteren Zeitpunkt ein Kind möchten (Social Freezing).
  • Zur kurzfristigen Konservierung von Samenzellen, wenn der Eisprung der Partnerin abgewartet werden muss, oder von Eizellen, wenn optimale Voraussetzungen für die ICSI  abgewartet werden müssen.

Unsere Ärzte in der VivaNeo Kinderwunschklinik Dr. Loimer Wien Mitte werden das Thema Kryokonservierung im Verlauf Ihrer Behandlung ausführlich mit Ihnen besprechen und Sie über den Ablauf und die Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall aufklären.

Zellen einfrieren: So funktioniert die Kryokonservierung

Bei der Kryokonservierung werden Zellen oder Zellgewebe bei -169° C in flüssigem Stickstoff tiefgefroren, um ihre Lebensfähigkeit und Funktion für die Verwendung zu einem späteren Zeitpunkt zu erhalten. Standardisierte Einfrierverfahren und spezielle kryprotektive Lösungen gewährleisten, dass das Zellgewebe beim Tieffrieren keinen Schaden nimmt. Folgende Materialien lassen sich bei der Kryokonservierung in Österreich einfrieren:

  • unbefruchtete Eizellen
  • befruchtete Eizellen im Blastozystenstadium
  • Spermien
  • Hodengewebe, z. B. nach einer Biopsie durch TESE/MESA
  • Eierstockgewebe, zur späteren Eizellenentnahme oder Autotransplantation

Die Zellen bzw. das Zellgewebe werden während der Kryokonservierung in dünnen Plastikhalmen gelagert, die mit einem eindeutigen Code versehen sind.

Kryokonservierung von Samen und Hodengewebe

Das Tieffrieren von Spermien wird schon seit rund 50 Jahren durchgeführt, etwa vor einer Vasektomie oder einer Krebstherapie. Auch operativ gewonnene Samenzellen (TESE/MESA) sowie kleine Stücke Hodengewebe können für einen eventuellen späteren Kinderwunsch tiefgefroren werden.

Kryokonservierung von Eizellen und Eierstockgewebe

Aufgrund ihres hohen Wassergehalts besteht bei unbefruchteten Eizellen ein relativ hohes Risiko, dass sie durch das Tieffrieren Schaden nehmen. In der Kinderwunschklinik Dr. Loimer wenden wir die sogenannte Vitrifikation an: Bei dieser Einfriertechnik werden die Eizellen besonders schnell heruntergekühlt, um schädliche Eiskristallbildung in den Zellen zu verhindern. Auch biopsiertes Eierstockgewebe kann kryokonserviert und später verwendet werden.

Kryokonservierung von Eizellen im Blastozystenstadium

Befruchtete Eizellen im Vorkern- oder Achtkernstadium können bis zu zehn Jahre kryokonserviert werden, um sie später für eine ICSI zu verwenden. Um die empfindlichen Zellwände zu schützen, werden die Blastozysten  mit einem Kryoprotektivum behandelt und mithilfe eines computergestützten Temperaturprogramms gelagert.

Wann wird eine Kryokonservierung empfohlen?

Neben den oben genannten Gründen kann eine Kryokonservierung zum Beispiel auch beim Risiko einer Überstimulation empfohlen werden, bei minderwertiger Gebärmutterschleimhaut zum Zeitpunkt der Eizellentnahme oder wenn eine genetische Untersuchung der Embryonen erforderlich ist. Unser Team in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer in Wien berät Sie umfassend zu den Chancen und Risiken der Kryokonservierung – sprechen Sie uns gerne direkt an!

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Telefonisch erreichbar:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +43 (0)1 358 634 6

✉ office[at]vivaneo-wien.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!