+43 (0)7242 240 87 0

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)7242 240 87 0

✉ office[at]vivaneo-wels.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr Weg zu uns!

Samenspende

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe, warum sich Paare mit Kinderwunsch für eine Befruchtung mit Spendersamen entscheiden. Möglicherweise hat das Spermiogramm, das wir als Teil der Basisuntersuchung in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer in Wels durchführen, eine unzureichende Spermienqualität gezeigt. Manchmal leidet einer der Partner an einer genetischen Erkrankung und möchte nicht riskieren, diese auf ein Kind zu übertragen. Oder ein gleichgeschlechtliches weibliches Paar möchte sich seinen Kinderwunsch mit Hilfe von Spendersamen erfüllen. In diesen und anderen Fällen bieten wir Ihnen in unserer Kinderwunschklinik eine Befruchtung mit Spendersamen aus unserer internen VivaNeo Samenbank an. Sprechen Sie uns gerne zum Thema Samenspende an – wir informieren Sie über Ablauf, Kosten und die Möglichkeit einer Förderung durch den IVF-Fond.

Wie läuft die Befruchtung mit Fremdsamen ab?

Liegen bei der Frau keine Fruchtbarkeitsstörungen vor, wird der Spendersamen zum Zeitpunkt der Ovulation in der Regel in die Gebärmutterhöhle übertragen (Intrauterine Insemination). Seit 2015 erlaubt das österreichische Fortpflanzungsmedizingesetz aber auch künstliche Befruchtungen mit Fremdsamen. So haben auch Frauen, bei denen aufgrund ihres Alters oder einer Vorerkrankung eine natürliche Schwangerschaft unwahrscheinlich ist, die Chance auf ein eigenes Kind. Für die IVF oder ICSI werden der Frau nach einer Hormonstimulation Eizellen entnommen, im Labor mit Fremdsamen befruchtet und schließlich wieder in die Gebärmutter transferiert. Die Kinderwunschklinik Dr. Loimer in Wels ist auf IVF und ICSI spezialisiert und führt diese Behandlung selbstverständlich auch mit Fremdsamen durch. 

Gesetzliche Richtlinie für eine Samenspende in Österreich

In Österreich sind nur offene Samenspenden erlaubt – das bedeutet, dass jedes mit Spendersamen gezeugte Kind ab dem vollendeten 14. Lebensjahr das Recht hat, den Namen und die persönlichen Daten des Spenders zu erfahren. Nur körperlich und geistig gesunde Männer sind als Samenspender zugelassen. Paare, die eine Samenspende in Anspruch nehmen, müssen vor der Behandlung notariell beurkunden, dass sie ihre Pflichten als biologische Eltern in vollem Umfang anerkennen. 

Fremdsamen aus der internen Samenbank der VivaNeo Kinderwunschklinik

Wenn Sie eine Fremdsamenspende in Anspruch nehmen, steht Ihnen mit unserer internen Samenbank ein großer Pool an Samenspenden höchster Qualität zur Auswahl. Beim Standard-Spendeverfahren nehmen unsere Ärzte Ihre äußeren Merkmale auf und gleichen diese mit unserer internen Samenbank ab, um einen Spender zu finden, der möglichst gut zu Ihnen passt. Sie haben zudem die Möglichkeit, Wünsche zu äußern hinsichtlich:

  • Größe und Statur
  • Hautfarbe
  • Haarfarbe und Augenfarbe
  • Bildungsgrad der Spender

Ist ein geeigneter Spender gefunden, müssen die Empfängereltern die Elternschaft notariell beglaubigen, bevor die Insemination bzw. die künstliche Befruchtung durchgeführt wird. Wenn Sie sich die Option auf ein zweites Kind vom gleichen Spender offenhalten möchten, können wir den Spendersamen in der Kinderwunschklinik Dr. Loimer für Sie zurückbehalten.

Weitere interessante Themen für Sie

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Telefonisch erreichbar:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +43 (0)7242 240 87 0

✉ office@vivaneo-wels.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!