+43 (0)463 20 27 07 - 0

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr
Di: 08:00 - 20:00 Uhr

Vereinbaren Sie einen Termin:

 +43 (0)463 20 27 07 - 0

✉ office.klagenfurt[at]vivaneo.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Ihr Weg zu uns!

Hormonelle Störungen

Hormone sind Botenstoffe, die im Körper viele regulatorische Aufgaben übernehmen. So wird auch die Eierstockfunktion von Hormonen gesteuert. Eine hormonelle Störung kann die Ursache sein, dass eine Schwangerschaft ausbleibt. Mitunter ist eine unregelmäßige oder gar ausbleibende Regelblutung der erste Hinweis dafür.

Ursachen hierfür: Botenstoffe werden nicht korrekt gebildet, wodurch es zu einer unzureichenden Eibläschenbildung und folglich zur ausbleibenden Ovulation (Eisprung) und/oder zur gestörten Gelbkörperphase kommt.

Ursachen von hormonellen Störungen

Wenn unsere VivaNeo Experten in Klagenfurt eine Hormonanalyse für sinnvoll erachten, kann diese Aufschluss über Ihre hormonelle Situation und dementsprechende Therapiemöglichkeiten geben.

FSH (Follikelstimulierendes Hormon) und LH (Luteinisierendes Hormon)

Die Ursachen für eine Hormonstörung können vielfältig sein. Häufig handelt es sich um eine Störung des zentralen Nervensystems. Die Steuerungshormone für den Eierstock FSH (Follikelstimulierendes Hormon) und LH (Luteinisierendes Hormon) werden dort in der Hirnanhangsdrüse gebildet. Die Hirnanhangsdrüse wiederum wird vom sog. Hypothalamus gesteuert. Stress, Leistungssport und starkes Untergewicht können die Hypothalamusfunktion stören.

Überproduktion männlicher Hormone (Hyperandrogenämie)

Eine andere häufige Ursache ist die Überproduktion männlicher Hormone (Hyperandrogenämie). Eine Sonderform, die ebenfalls mit einer Hyperandrogenämie einhergeht, ist das PCO Syndrom. Sind bei einer Untersuchung viele kleine Follikel randständig im Eierstock zu erkennen, stört die dadurch erhöhte Testosteronproduktion (männliches Hormon) das hormonelle Gleichgewicht und verhindert einen normalen und regelmäßigen weiblichen Zyklus.

Bei einigen Patientinnen liegt auch eine Störung im Zuckerstoffwechsel vor. Eine Insulinresistenz steigert die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse. Dies erhöht wiederum die Testosteronproduktion im Ovar. Häufig sind entsprechende Patientinnen übergewichtig, dies trifft aber nicht immer zu. Die erste Therapieempfehlung ist meist, den Lebenstil zu ändern, z.B. durch vermehrte Bewegung und eine kalorienarme Ernährung.

Überproduktion von Prolaktin

Eine weitere Hormonstörung ist die Überproduktion von Prolaktin. Prolaktin wird ebenso in der Hirnanhangsdrüse gebildet und ein zu hohes Vorkommen dieses Hormons stört die Produktion von FSH und LH. Physiologischerweise wird es vermehrt während der Stillzeit ausgeschüttet und es kommt mitunter zum Ausbleiben der Regelbutung.  Auch die Einnahme von Medikamenten oder kleine Tumore können eine Hyperprolaktinämie (zuviel Prolaktin im Blut) verursachen.

Über- und Unterfunktion der Schilddrüse

Nicht zuletzt kann sowohl eine Über- als auch Unterfunktion der Schilddrüse zu einer gestörten Eierstockfunktion führen. Besonders zur Vermeidung von Fehlgeburten ist eine normale Schilddrüsenfunktion unerlässlich.

Unsere Sterignost Vivaneo Experten in Klagenfurt freuen sich darauf, Sie diesbezüglich ausführlich zu beraten.

Weitere interessante Themen für Sie

Wir sind für Sie da!

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns!

Telefonisch erreichbar:
Mo-Fr: 08:00 - 16:00 Uhr
Di: 08:00 - 20:00

Vereinbaren Sie einen Termin:

☎ +43 (0)463 20 27 07 - 0

office.klagenfurt[at]vivaneo.at

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter!